Skip to content
Das Vertrauen in die nationale Regierung Deutschlands ist zwischen Sommer 2020 und Frühjahr 2021 von 5,7 auf 4,3 gesunken. Das ist der drittgrößte Rückgang im EU-Vergleich, nach Österreich und Zypern.
Das Vertrauen in die nationale Regierung Deutschlands ist zwischen Sommer 2020 und Frühjahr 2021 von 5,7 auf 4,3 gesunken. Das ist der drittgrößte Rückgang im EU-Vergleich, nach Österreich und Zypern.

News -

Vertrauen in die deutsche Regierung und in die EU während COVID-19 stark gesunken

Das Vertrauen in die nationale Regierung Deutschlands ist zwischen Sommer 2020 und Frühjahr 2021 von 5,7 auf 4,3 gesunken, so die groß angelegte Online-Umfrage Leben, Arbeiten und COVID-19 von Eurofound. Das ist der drittgrößte Rückgang im EU-Vergleich, nach Österreich und Zypern. Dieser Trend ist in allen Mitgliedstaaten sichtbar, denn das Vertrauen in die nationalen Regierungen im März 2021 ist geringer als noch zu Beginn der Pandemie im Frühjahr 2020.

Die dritte Runde der einzigartigen europaweiten Umfrage wurde im Februar und März 2021 durchgeführt. Die im Bericht bereitgestellte Analyse und die Hintergrunddaten für die letzte Runde basieren auf einer Stichprobe von 46.800 Antworten und einer Gesamtstichprobe von 138.629 aus allen drei Runden. Es beleuchtet die soziale und wirtschaftliche Situation der Menschen in ganz Europa, nachdem sie fast ein ganzes Jahr lang mit COVID-19-Beschränkungen gelebt haben.

Auch verzeichnet Deutschland zwischen Sommer 2020 und Frühjahr 2021 den größten Vertrauensverlust in der EU (-1,4 Punkte) von 5,4 auf 4, erstmals unter dem EU-Durchschnitt. Darüber hinaus geben 9,1% der Menschen in Deutschland an, der Wissenschaft nicht zu vertrauen – eine Zahl, die nur in Bulgarien, Polen und Österreich höher ist. In ähnlicher Weise verzeichnete Deutschland den größten Rückgang des Vertrauens in die Wissenschaft in der EU: 29,7 % gaben an, dass ihr Vertrauen seit Beginn der Pandemie gesunken ist.

Die Umfrage ergab auch eine besonders geringe Zufriedenheit mit Maßnahmen zur Pandemieunterstützung in Deutschland. So stimmen beispielsweise 9,3% der Befragten in Deutschland der Aussage zu, dass die Maßnahmen klar und transparent sind, während 15,4% der Aussage im EU-Durchschnitt zustimmen. Ebenso finden 6,5 % der Menschen in Deutschland, dass die Maßnahmen diejenigen erreichen, die sie am dringendsten benötigen, im Vergleich zu 12,1 % im europäischen Durchschnitt.

Andere Untersuchungen von Eurofound haben gezeigt, dass Vertrauen in Institutionen einer der zentralen Triebkräfte von Optimismus auf Länderebene ist, während die Erleichterung des Zugangs zu hochwertigen öffentlichen Diensten dazu beitragen kann, das Vertrauen in die Institutionen (wieder) aufzubauen. Der von Eurofound entwickelte Social Optimism Index bezieht sich auf die allgemeine Erwartung, dass sich soziale Probleme positiv entwickeln werden. Auf der Grundlage von Daten, die vor der Pandemie erhoben wurdem, erreicht Deutschland 0,04 Punkte, während Irland mit 0,687 das sozial optimistischste Land und Griechenland (-0,65) das pessimistischste Land ist.

Basierend auf dem Index und verschiedenen identifizierten Typen charakterisiert der Bericht Zur Zukunft Europas: Soziale Faktoren, die Optimismus und Pessimismus bei den Bürgern prägen (Towards the future of Europe: Social factors shaping optimism and pessimism among citizens), nur etwas mehr als 4 von 10 Deutschen (42,7%) als Optimisten, mehr als 3 von 10 als Pessimisten (34,7%) und 2 von 10 (22,6%) als weder Optimisten noch Pessimisten. In der Ländergruppe, in der die Optimisten den Pessimisten leicht überlegen sind, gesellen sich Slowenien, Estland, Schweden, Spanien, Rumänien, die Slowakei, Bulgarien und Kroatien zu Deutschland hinzu.

Bei der Analyse der Zukunftsaussichten für künftige Generationen ist mehr als die Hälfte der EU-Bürger (54 %) der Meinung, dass das Leben für die jungen Menschen von heute schwieriger sein wird als für die heutigen Erwachsenen. In Deutschland (58%) sind die Menschen diesbezüglich jedoch pessimistischer.

Weitere Informationen

    Subjects

    Tags

    Press contacts

    Anna Gallinat

    Anna Gallinat

    Communication Project Officer

    Related content

    Related stories

    Eurofound, a tripartite European Union Agency, provides knowledge to assist in the development of social, employment and work-related policies

    Eurofound (European Foundation for the Improvement of Living and Working Conditions) is a tripartite EU body, whose mission is to provide knowledge to assist in the development of better social, employment and work-related policies.

    Eurofound
    Wyattville Road
    D18 KP65 Loughlinstown
    Ireland